12. bis 23. Juni 2022

Jakobsweg

Entdecken Sie zusammen mit dem Theologen und Philosophen Erwin Koller die Wurzeln der europäischen Religion von Bilbao bis nach Santiago.

Bild Jakobsweg
Santiago de Compostela Kirche
Bild Jakobsweg
Bild Jakobsweg
Logrono
Bild Jakobsweg
Cape of Finisterra
Bild Jakobsweg
Cape of Finisterra
Bild Jakobsweg
Hermitage Saint Mary of Eunate
Previous Icons
Next Icons

Anmeldung
cotravel

Weitere Informationen
Detailprogramm

Passend zum Heiligen Compostelanischen Jahr legen wir unseren Klassiker erneut auf: der beliebteste Pilgerweg Europas ist ein Mosaik natürlicher Schönheit, regionalen Charmes und christlicher Kirchengeschichte. Entdecken Sie zusammen mit dem Theologen und Philosophen Erwin Koller die Wurzeln der europäischen Religion von Bilbao bis nach Santiago.

Reisedatum
12. bis 23. Juni 2022

Reiseprogramm
1. Tag: Zürich – Bilbao – San Sebastián
Mit Swiss fliegen Sie nach Bilbao, wo Sie der Kulturreiseführer Juan Vera begrüsst und anschliessend das Guggenheim Museum für Moderne Kunst besichtigen. Anschliessend fahren Sie ins Küstenstädtchen San Sebastián und geniessen am Abend die vielfach ausgezeichnete Küche des Baskenlandes.

2. – 3. Tag: San Sebastián - Pamplona
Heute erreichen Sie die letzte Station des Jakobswegs auf französischem Boden. Sankt Jean Pied de Port (UNESCO-Weltkulturerbe) gilt als Ausgangspunkt für die Pyrenäen-Überquerung. Danach begeben Sie sich über den Ibañeta-Pass und erreichen das Drehkreuz Roncesvalles. Erwin Koller berichtet über die historische Rolle des Ortes, bevor Sie abends in die Hauptstadt der Region Navarra gelangen.

3. – 4. Tag: Pamplona – Logroño
Nach einer Stadterkundung erfahren Sie im Hinterland Pamplonas mehr über die Anfänge des spanischen Jakobweges. Sie durchstreifen die Kirche María la Real, das Kloster San Juan de la Peña und das Monasterio de Leyre. Am nächsten Tag schreiten Sie über die 1000-jährige, sechsbogige Pilgerbrücke in Puente la Reina und schlendern durch das hübsche Städtchen Estella. Bei einem Glas Rioja-Wein lassen Sie den Tag in Logroño ausklingen.

5. Tag: Logroño – Burgos
Legen Sie nach Wahl einen Teil des Jakobsweges zu Fuss zurück. In Nájera angekommen, besichtigen Sie das Benediktinerkloster Santa Maria la Real. In der Kathedrale von Santo Domingo de la Calzada bestaunen Sie das „Hühnerwunder“ und im malerischen Villafranca Montes de Oca sehen Sie den ehemaligen Bischofsitz des Idalecios. Zu Fuss oder per Bus geht es sodann weiter nach Burgos.

6. – 7. Tag: Burgos – León
Während des Rundgangs entdecken Sie die mittelalterliche Stadt und die gotische Kathedrale (UNESCO Weltkulturerbe), welche die Ruhestätte des spanischen Nationalhelden „El Cid“ beherbergt. Am folgenden Tag begeben Sie sich am Canal de Castilla auf einen weiteren, wunderschönen Abschnitt des Jakobweges. Wanderer und Busfahrende treffen sich in Frómista. Nach Kirchbesuchen und reichhaltigem Mittagessen, fahren Sie weiter nach León.