3. bis 27. März 2022

Winterliche Lofoten Erleben - An Bord MS QUEST

Die Inselwelt der Lofoten im Winter in ihrer ganzen Pracht zu erleben ist ein wahrhaftes Erlebnis.

Bild Winterliche Lofoten Erleben - An Bord MS QUEST
Previous Icons
Next Icons

Anmeldung
Glur Reisen

Weitere Informationen
Detailliertes Reiseprogramm


Zu dieser Jahreszeit sind die Chancen auf Polarlichter am Himmel hoch. Entdecken Sie die atemberaubende Kulisse aus schneebedeckten, schroffen Berggipfeln, tiefen Fjorden, malerischen Dörfern und einer Stille, die die Sinne schärft. Die QUEST nimmt Sie mit auf eine Naturexpedition der besonderen Art.

Reisedaten
3. bis 13. März 2022
17. bis 27. März 2022

Reiseprogramm

1.Tag: Oslo/ Stadtrundfahrt
Nach Ankunft in Oslo Transfer ins Hotel. Check in ins Hotel Scandic Victoria Oslo. Am Nachmittag 3-stündige Stadtrundfahrt mit deutschsprachiger Reiseleitung ab/bis Hotel. Gemeinsames Abendessen im Restaurant z.B. „Den glade Gris“ (10 Minuten Fussweg vom Hotel entfernt). 3-Gang-Abendessen, exkl. Getränke. Übernachtung.

2.Tag Fram Musem Oslo
Nach dem Frühstück Bustransfer zum FRAM-Museum. Eintritt. Nach der geführten Besichtigung Bustransfer zurück ins Zentrum. Zeit zur freien Verfügung. Am Abend gemeinsames Essen im Hotel-Restaurant. Übernachtung.

3.Tag Bodø / Einschiffung MS Quest
Nach dem Frühstück am späten Vormittag Transfer zum Flughafen und Flug via Trondheim nach Bodø. Die Inselwelt der Lofoten im Winter in ihrer ganzen Pracht zu erleben ist ein wahrhaft besonderes Erlebnis. Der Hauptgrund, zu dieser Jahreszeit zu reisen, sind jedoch die hohen Chancen auf Polarlichter am Himmel. Entdecken Sie eine atemberaubende Kulisse aus schneebedeckten, schroffen Berggipfeln, tiefen Fjorden, malerischen Dörfern und einer Stille, die die Sinne schärft.

4.Tag Nyksund
Nur wenige Orte an Norwegens Küste sind so sagenumwoben wie Nyksund. Einst war der Ort eine blühende Gemeinde und zählte zu den grössten und lebhaftesten Dörfern auf den Vesterålen. Aber die neuen Zeiten zwangen die Menschen, dieses alte Fischerdorf aufzugeben und zu verlassen. Heute ist das Dorf wieder bewohnt und ein beliebter Treffpunkt für Fotografen und Künstler. Neben der einzigartigen Architektur und seiner sehr interessanten Geschichte ein guter Ausgangspunt für Schneeschuhwanderungen und Spaziergänge durch den Künstlerort und die winterliche Umgebung.

5. Tag: Nyksund, Vesterålen
Nur wenige Orte an Norwegens Küste sind so sagenumwoben wie Nyksund Neben der einzigartigen Architektur und seiner sehr interessanten Geschichte ist er ein guter Ausgangspunkt für Schneeschuhwanderungen und Spaziergänge.

6. Tag: Whale watching um Andøya
Andenes, am nördlichen Ende der Inselgruppe der Vesterålen gelegen, ist die „Walhauptstadt“ Norwegens. Nirgendwo sonst sind die Chancen, die Meeressäuger in freier Natur anzutreffen, besser.

7. Tag: Expeditionstag auf Senja
Die Insel Senja ist ein Geheimtipp des Nordens. Nirgendwo sonst vereinen sich auf einer kleinen Fläche so viele verschiedene Landschaftsformen wie hier: eine schroffe, aber atemraubende Natur.